Polizei nimmt ihn fest

Mann flüchtet mit gestohlenem Porsche und verursacht Verkehrsunfall

Ein Mann wurde am Mittwochmorgen von der Polizei in Hamburg-Lokstedt vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, einen gestohlenen Porsche gefahren zu haben und hatte sich zuvor einer Verkehrskontrolle entzogen. Dabei verursachte er einen Verkehrsunfall. Die Polizei fiel der hochwertige Pkw auf und gab Haltezeichen, doch der Fahrer beschleunigte und versuchte zu fliehen. Letztendlich führte sein Fluchtweg in eine Sackgasse. ... weiter

Verdacht auf Diebstahl in Hamburger Firma

42-Jähriger vorläufig festgenommen

In Hamburg-Eilbek wurde ein 42-jähriger Deutscher vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in den letzten Monaten mehrere hochwertige Gegenstände aus einer Firma gestohlen zu haben. Die Polizei wurde von der Firma informiert, als mehrere technische Geräte wie Notebooks und Tablets fehlten. Bei der Anzeigenaufnahme wurden auch weitere Diebstähle von Angestellten gemeldet. Die zuständige Polizei ermittelt weiterhin. ... weiter

"Neue Staffel von »deep und deutlich»

Inspirierende Talks mit prominenten Gästen"

Polizeimuseum Hamburg feiert 10-jähriges Jubiläum

Das Polizeimuseum Hamburg feiert am 28. Februar 2024 seinen zehnten Geburtstag mit freiem Eintritt und Sonderführungen. Museumsleiter Dr. Leon Ziemer bedankt sich bei den Bürgerinnen und Bürgern für die bisherige Unterstützung und blickt auf eine erfolgreiche Entwicklung des Museums zurück. Auf drei Etagen dokumentiert das Museum die Hamburger Polizeigeschichte und macht kriminaltechnische Methoden erlebbar. Bis 2024 wird der 250.000 Besucher erwartet. ... weiter

BDZV und MVFP

Entwurf zum Postgesetz muss überarbeitet werden/Verlegerverbände fordern verbindliche Laufzeitvorgaben und Steuergerechtigkeit

Die Verbände BDZV und MVFP appellieren an den Bundestag, verbindliche Laufzeitvorgaben für Presseprodukte in das neue Postgesetz aufzunehmen. Dies soll sicherstellen, dass Zeitungen und Zeitschriften pünktlich bei den Lesern ankommen. Verspätete Zustellungen führen nicht nur zu Unmut, sondern auch zu Kündigungen von Abonnements. Die Verbände befürchten, dass die großzügige Verlängerung der Brieflauflaufzeiten durch die Deutsche Post negative Auswirkungen auf die Zustellung der Presseprodukte haben wird. ... weiter

Fahndung seit Januar 2024"

"Bundespolizei fasst gesuchten Mann im Hamburger Hauptbahnhof

Am 21.02.2024 wurde im Hamburger Hauptbahnhof ein per Haftbefehl gesuchter afghanischer Staatsangehöriger festgenommen. Der Mann war ohne Fahrschein in einem Zug unterwegs und hatte sich geweigert, sich auszuweisen. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass er wegen Hehlerei verurteilt wurde und seit Anfang Januar mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Er hatte eine geforderte Geldstrafe nicht gezahlt und war untergetaucht. Nun befindet er sich in Haft. ... weiter

"Polizei-Großkontrolle auf Rastplatz

Verstöße gegen Vorschriften und Gesetze aufgedeckt"

Einbruch in Uhlenhorst

Polizei bittet um Hinweise

Brutaler Überfall auf Hamburger Kiosk

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

In Hamburg-Wilhelmsburg wurde gestern ein Kiosk überfallen. Drei unbekannte Täter bedrohten die Verkäuferin mit einem Teleskopschlagstock und erbeuteten Geld und Zigaretten. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und beschreibt die Täter als südländisch, 19-20 Jahre alt und kräftig. Die Geschädigte blieb unverletzt. ... weiter

Frau sucht im Gleisbereich nach Pfandflaschen

Lebensgefahr für sich und andere!

Eine 38-jährige Frau begab sich am 20.02.2024 mehrmals in den Gleisbereich des Bahnhofs Hasselbrook, um nach Pfandflaschen zu suchen. Ein Zeuge alarmierte die Bundespolizei, die daraufhin den S-Bahn- und Fernbahnverkehr kurzzeitig stoppte. Weitere Auswirkungen auf den Bahnverkehr sind nicht bekannt. Die Bundespolizei traf schnell am Ort des Geschehens ein. ... weiter

Hamburgs Verkehrsunfälle sinken trotz gestiegener Zulassungszahlen

Im Jahr 2023 gab es in Hamburg einen leichten Anstieg von 4 Prozent bei Verkehrsunfällen im Vergleich zum Vorjahr. Allerdings kamen weniger Personen zu Schaden und auch die Zahl der Schwerverletzten sank um 15 Prozent. Das Risiko, bei einem Verkehrsunfall in Hamburg verunglückt zu werden, bleibt historisch niedrig. Besonders positiv ist der Rückgang von Verletzungen bei Fahrrad- und E-Scooter-Unfällen sowie die Verringerung der Schwerverletzten im Straßenverkehr. Dennoch gab es neun tödliche Unfälle mit Radfahrern und über 40 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden wurden durch Fehler beim Abbiegen verursacht. ... weiter

Geschwindigkeitsniveau sinkt weiter

Deutlicher Rückgang der Schwerverletzten im Hamburger Straßenverkehr

Der Straßenverkehr in Hamburg verzeichnete im Jahr 2023 einen leichten Anstieg der Unfälle um 4 Prozent, jedoch sank die Zahl der Schwerverletzten um fast 15 Prozent. Auch das Risiko, bei einem Unfall zu verunglücken, ist weiterhin historisch niedrig. Besonders erfreulich ist der Rückgang an Verletzten bei Fahrrad- und E-Scooter-Unfällen sowie der fortgesetzte Trend des sinkenden Geschwindigkeitsniveaus. Insgesamt zeigt sich eine positive Entwicklung im Vergleich zum pandemie-beeinflussten Vorjahr. ... weiter

Exhibitionist belästigt Frauen in Hamburger Park

Polizei bittet um Mithilfe

In Hamburg-Wilhelmsburg wurden seit Ende Januar mindestens sechs Frauen in einer Parkanlage auf unsittliche Weise belästigt. Die Polizei bittet um Mithilfe und sucht nach einem jungen Mann, der exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und versucht hat, eine Frau zu umarmen. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnte bisher kein Tatverdächtiger gefasst werden. Die Ermittlungen dauern an. ... weiter

Haftbefehl über 986 Euro

Deutscher Staatsangehöriger auf dem Weg nach Istanbul verhaftet

Ein 26-jähriger deutscher Staatsangehöriger wurde bei einer Ausreisekontrolle am Hamburger Flughafen von der Bundespolizei festgenommen. Er wurde per Haftbefehl gesucht, da er eine Geldstrafe wegen Urkundenfälschung und dem Führen eines nicht versicherten Fahrzeugs nicht gezahlt hatte. Nachdem er die geforderte Summe von 986 Euro bezahlt hatte, konnte er seine Reise nach Istanbul fortsetzen. ... weiter

Schwerer Verkehrsunfall in Hamburg-HafenCity

Fußgänger schwer verletzt, Hund tödlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der HafenCity wurde am Samstagnachmittag ein 41-jähriger Fußgänger schwer verletzt. Ein 18-jähriger Fahrer erfasste den Mann und seinen Hund, als sie trotz Rotlicht die Fahrbahn überqueren wollten. Ersthelfer leiteten sofort Rettungsmaßnahmen ein und brachten den Verletzten ins Krankenhaus. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. ... weiter

"Gesuchter Mann am Hamburger Flughafen verhaftet

Tochter muss einspringen"

Ein 56-jähriger Deutscher wurde am Hamburger Flughafen bei einer verdachtsunabhängigen Kontrolle von der Bundespolizei festgenommen. Er wurde per Haftbefehl gesucht, da er eine Geldstrafe wegen Steuerhinterziehung nicht bezahlt hatte. Seine Tochter brachte schließlich das fehlende Geld zur Begleichung der Strafe zum Flughafen. Insgesamt musste er 3.086 Euro bezahlen. ... weiter

Schwerpunktaktion "Taxi"

Großkontrolle in Hamburg - 126 Fahrzeuge überprüft

Am 16. Februar 2024 führten Mitarbeiter der Polizei und der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende eine Schwerpunktkontrolle zum Thema "Taxi" in Hamburg durch. Insgesamt wurden 126 Fahrzeuge kontrolliert, wobei bei 28 Taxen geringfügige Verstöße festgestellt wurden. Vier Taxifahrern wurde die Weiterfahrt untersagt, zwei davon aufgrund von Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten. Die Kontrollen fanden an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet statt. ... weiter

Neunjähriges Kind stirbt bei Busunfall

Polizei sucht Zeugen

in Linienbus und ein neunjähriges Kind an der Bushaltestelle "Marie-Henning-Weg" in Hamburg-Neuallermöhe. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einer Kollision zwischen beiden, wobei das Kind tödlich verletzt wurde. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls und hat die Ermittlungen aufgenommen. Einsatzkräfte des Verkehrsunfalldienstes Süd sind vor Ort im Einsatz. ... weiter

Junge Einbrecher auf frischer Tat in Rahlstedt und Sasel gefasst!

Am Samstagabend wurden in Hamburg-Rahlstedt und Sasel zwei Minderjährige bei Wohnungseinbrüchen auf frischer Tat festgenommen. Einer der Jungen wurde dem Haftrichter vorgeführt. Der Einbruchsalarm eines Einfamilienhauses in Rahlstedt hatte die Polizei auf die Spur der Täter gebracht. Bei der Durchsuchung des Hauses wurde ein 15-jähriger Junge im Kinderzimmer angetroffen. In Sasel wurde ebenfalls ein minderjähriger Einbrecher auf frischer Tat erwischt. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Einbruchs. ... weiter

Mann in Hamburg homophob beleidigt

Polizei sucht Zeugen!

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein 31-Jähriger in Hamburg-Neustadt homophob beleidigt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls, bei dem der Mann von einer vier- bis fünfköpfigen Männergruppe angesprochen wurde. Einer der Männer soll ihn mit osteuropäischem Dialekt beleidigt haben. Der 31-Jährige konnte eine Auseinandersetzung verhindern, indem er sich entfernte. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. ... weiter

Prügelei am Bahnhof Altona

Bundespolizei löst Streit auf

Am 18.02.2024 kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Bahnhof Altona, bei der insgesamt 3 Beteiligte und 4 Zeugen beteiligt waren. Die Bundespolizei konnte schnell vor Ort eingreifen und die Beteiligten trennen. Laut Ermittlungen haben ein 35-jähriger Rumäne und eine 38-jährige Türkin einen 42-jährigen Rumänen angegriffen und ihn am Boden getreten. Der Mann erlitt Verletzungen an der Oberlippe, musste aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. ... weiter

"Verkehrsunfallstatistik 2023

Innensenator und Polizeipräsident ziehen Bilanz"

Am 20.02.2024 um 13:00 Uhr werden Innensenator Andy Grote, Polizeipräsident Falk Schnabel und der Leiter der Verkehrsdirektion Enno Treumann im Polizeipräsidium Hamburg die Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2023 vorstellen. Journalisten können sich bis zum 19.02.2024 um 17:00 Uhr für die Pressekonferenz akkreditieren. Weitere Informationen sind unter dem Stichwort "Pressekonferenz" auf der Webseite des Polizeipräsidiums zu finden. ... weiter

Feuerinferno in Hamburg Georgswerder

Lagerhalle brennt aus, Bürokomplexe zerstört

In den frühen Morgenstunden wurde der Feuerwehr Hamburg ein Brand auf einem Gelände gegenüber einer Tankstelle im Georgswerder Bogen gemeldet. Zwei Löschzüge wurden alarmiert und konnten das Feuer in einer Lagerhalle schnell unter Kontrolle bringen. Dennoch brannte eine alte Nissenhalle komplett aus und angrenzende Bürokomplexe wurden zerstört. Die enge Straßenführung im Industriegebiet erschwerte die Anfahrt zur Einsatzstelle. ... weiter