Polizei sucht Zeugen für Aufklärung der Tat

Mann mit lebensgefährlicher Kopfverletzung aufgefunden

// IN KÜRZE
Am Freitagmorgen wurde auf der Reeperbahn ein wohnungsloser Mann mit lebensgefährlicher Kopfverletzung von Passanten gefunden. Die Polizei sucht Zeugen und der Mann musste sofort operiert werden, sein Zustand ist stabil aber weiterhin lebensbedrohlich. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 39-jährigen Wohnungslosen.

| Quelle:

Feststellzeit: 10.05.2024, 02:11 Uhr
Feststellort: Hamburg-St. Pauli, Reeperbahn

Am Freitagmorgen entdeckten Passanten einen wohnungslosen Mann mit einer schweren Kopfverletzung auf der Reeperbahn in Hamburg-St. Pauli. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise zur Klärung des Vorfalls. Die unbekannten Passanten fanden den Mann am Boden liegend und nicht ansprechbar vor. Sofort leisteten sie Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte, da sie eine schwere Kopfblutung feststellten. Der Notarzt diagnostizierte beim 39-Jährigen eine lebensbedrohliche Verletzung, woraufhin er ins Krankenhaus gebracht und sofort operiert wurde. Sein Zustand ist mittlerweile stabil, jedoch besteht weiterhin Lebensgefahr. Bei den Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf eine Auseinandersetzung mit zwei anderen wohnungslosen Personen, bei der auch Gewalt gegen den Mann angewendet wurde. Die beiden Tatverdächtigen, eine 23-jährige Frau und ein 32-jähriger Mann aus Polen, wurden vor Ort festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau entlassen, während der Mann dem Untersuchungsgefängnis zugeführt und einem Haftrichter vorgeführt wird. Die Ermittlungen des Landeskriminalamts dauern an. Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Polizei-Pressesprecher Thilo Marxsen bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 040/4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Polizei Hamburg



NDR Info Podcast "Synapsen" feiert 100. Folge in der ARD Audiothek

Der NDR Info Podcast "Synapsen" feiert sein 100. Jubiläum und lädt zu einer besonderen Folge ein. Die Podcastmacherinnen geben Einblicke in die Welt des Wissenschaftsjournalismus und betonen die Bedeutung von Vertrauen in wissenschaftliche Arbeit. Der Podcast behandelt Themen von ADHS bis Künstlicher Intelligenz und ist ab dem 17. Mai in der ARD Audiothek verfügbar.