Alle News von Polizei Hamburg

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Polizei fasst drei Verdächtige

Am Donnerstagabend wurden in Hamburg-Marienthal drei Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, einen Einbruchsdiebstahl in einer Schule begangen zu haben. Die zivilen Einsatzkräfte des Polizeikommissariats 38 beobachteten die Verdächtigen dabei, wie sie fluchtartig das Schulgelände verließen und zu einem wartenden Mann in ein Auto stiegen. Das Landeskriminalamt (LKA 152) führt nun die weiteren Ermittlungen. ... weiter

Polizei verhaftet 18-jährigen Tatverdächtigen nach Raub in Hamburger Innenstadt

Am 13. Januar 2024 wurde ein 18-Jähriger in Hamburg-Rahlstedt verhaftet, da er dringend verdächtigt wird, Mitte Januar einen Raub in einer Einkaufspassage begangen zu haben. Die Ermittlungen wurden von der EG Alster übernommen und durch die Auswertung von Videomaterial konnte der Tatverdächtige identifiziert und festgenommen werden. Weitere Details sind in der Pressemitteilung unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5693192 zu finden. ... weiter

Einbruchsserie im Hamburger Stadtteil Rahlstedt

Polizei bittet um Mithilfe!

Am gestrigen Vormittag kam es im Hamburger Stadtteil Rahlstedt zu mehreren Einbruchstaten in Einfamilienhäusern. Die Polizei bittet um Mithilfe und hat das zuständige Einbruchsdezernat des LKA 152 mit den Ermittlungen betraut. Der erste Einbruch ereignete sich gegen 09:00 Uhr im Soldkampweg, bei dem ein unbekannter Täter durch Aufhebeln eines Fensters in ein Haus einstieg. Eine aufmerksame Zeugin versuchte den Täter zu stören, woraufhin dieser in Richtung Jomsburger Weg flüchtete. ... weiter

Versuchter Geldautomaten-Sprengung in Lurup

Polizei bittet um Hinweise

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte versucht, zwei Geldautomaten in Hamburg-Lurup aufzusprengen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Täter konnten jedoch kein Bargeld erbeuten, da die Automaten durch kleine Detonationen nur beschädigt wurden. Der Vorfall führte zu einem größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr und einer Sperrung der Luruper Hauptstraße. Bei der Untersuchung der Automaten stellte sich heraus, dass die Täter erfolglos waren. ... weiter

Schüsse in Hamburg-St. Pauli

Polizei sucht Zeugen"

Am Montagabend wurde in Hamburg-St. Pauli ein Schuss abgegeben, nachdem Zeugen zwei maskierte Männer beobachtet hatten. Einer der Männer soll den anderen verfolgt haben, bevor es zu dem Vorfall kam. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Fahndung in der Umgebung eingeleitet. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich beim Landeskriminalamt zu melden, falls sie Hinweise zur Tat oder den Tätern haben. ... weiter

"Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg-Wilhelmsburg

Zwei Männer verletzt, Mordkommission ermittelt"

In der vergangenen Nacht kam es in Hamburg-Wilhelmsburg zu einem versuchten Tötungsdelikt, bei dem mindestens zwei Männer verletzt wurden. Die Polizei ermittelt gegen einen 43-jährigen Mann, der nach einem Streit vor einer Moschee einem 21-Jährigen eine lebensbedrohliche Halsverletzung und einem weiteren Mann eine Bauchverletzung zugefügt haben soll. Beide Opfer wurden ins Krankenhaus gebracht, schweben jedoch nicht in Lebensgefahr. Der Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen. ... weiter

Polizei schnappt Drogendealer

Rauschgift im Wert von 100.000 Euro sichergestellt

Im Zeitraum von März bis Mai 2020 kam es in Hamburg-Wandsbek zu einem Polizeieinsatz. Ein 38-jähriger Deutsch-Afghane wurde verdächtigt, in zehn Fällen mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Bei einer Durchsuchung wurden Beweismittel und Vermögenswerte sichergestellt und der Tatverdächtige wurde in Untersuchungshaft genommen. Die Staatsanwaltschaft erwirkte einen Haftbefehl sowie einen Vermögensarrestbeschluss in Höhe von 100.000 Euro. Die Ermittlungen wurden vom Drogendezernat (LKA 62) durchgeführt. ... weiter

LKA führt Ermittlungen

Fahrraddieb in Hamburg-St. Georg von Polizisten in Freizeit gestellt

Am Samstagabend wurde in Hamburg-St. Georg ein Fahrraddiebstahl beobachtet. Zwei Polizisten in ihrer Freizeit verfolgten den Verdächtigen und konnten ihn am Bahnhof St. Georg stellen. Das LKA 113 übernimmt die Ermittlungen. ... weiter

Zwei Fahrverbote drohen"

Polizei schnappt Raser! Drei Verkehrsdelikte dokumentiert

Am Freitagabend haben Polizeibeamte in Hamburg-HafenCity, Cranz und Waltershof mehrere Verkehrsverstöße dokumentiert. Zwei Raser müssen mit hohen Geldbußen und Fahrverboten rechnen, ein weiterer Fall führte sogar zu einem Strafverfahren. Die Polizisten waren mit speziellen Motorrädern ausgestattet, um die Verstöße mit Hilfe von ProViDa-Technologie aufzuzeichnen. Besonders auffällig war ein Mercedes Sprinter, der trotz roter Ampel unerlaubt angefahren ist. Die Region Hamburg setzt somit konsequent auf die Einhaltung der Verkehrsregeln und die Sicherheit im Straßenverkehr. ... weiter

Homophobe Beleidigung in Hamburg-St. Pauli

Staatsschutz übernimmt Ermittlungen

Am Sonntagabend wurden zwei Männer bei einem Spaziergang in Hamburg-St. Pauli von einem 41-jährigen Mann homophob beleidigt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen und der Tatverdächtige wurde von der Polizei aufgegriffen und angezeigt. Es wird wegen Volksverhetzung ermittelt. ... weiter

Drei mutmaßliche Täter gefasst

Brutaler Raubüberfall auf 14-jährigen am Jungfernstieg

Im Januar wurde ein 14-jähriger Junge am Jungfernstieg in Hamburg-Neustadt bei einer Raubtat schwer verletzt. Nach Ermittlungen des Landeskriminalamts konnte im Februar ein Tatverdächtiger identifiziert werden. Gestern wurden bei Durchsuchungen in Hamburg-Rothenburgsort, Seevetal und Schülp drei mutmaßliche Mittäter festgenommen. Die Ermittlungen des zuständigen Landeskriminalamts haben ergeben, dass es sich um einen 17-jährigen Georgier und zwei russische Staatsangehörige handelt. Weitere Informationen können den Pressemitteilungen 240124-2 und 240214-4 entnommen werden. ... weiter

Tatverdächtiger identifiziert!

Mann nach 18 Jahren wegen Schüssen auf 21-Jährigen festgenommen

In Hamburg-Tonndorf wurde gestern ein Mann festgenommen, der im Jahr 2001 in der Ahrensburger Straße einen damals 21-Jährigen durch Schüsse schwer verletzt haben soll. Die Tat ereignete sich während eines Autokaufs, bei dem es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten kam. Der mutmaßliche Täter war zum Zeitpunkt der Tat 18 Jahre alt. ... weiter

Streit eskaliert in Hamburg

Polizei greift ein!

Am Donnerstagnachmittag wurden in Hamburg-St. Georg zwei Männer vorläufig festgenommen, nachdem sie sich gegenseitig mit einem Schlagstock und einer Machete bedroht hatten. Die Polizei wurde auf die Auseinandersetzung aufmerksam gemacht und konnte die Kontrahenten trennen. Das LKA 55 führt die Ermittlungen. Beamte des Polizeikommissariats 11 waren in der Nähe einer Drogenhilfeeinrichtung im Einsatz und schritten sofort ein. Die Männer sind 30 und 33 Jahre alt. ... weiter

Zwei vorläufige Festnahmen nach Trickbetrug im Zusammenhang mit dem Verkauf von Elektronikartikeln in Hamburg-Poppenbüttel

Zwei mutmaßliche Trickbetrüger wurden gestern Abend von zivilen Einsatzkräften in Jenfeld festgenommen. Sie hatten sich als Mitarbeiter eines Elektronikfachmarktes ausgegeben und hochwertige Elektronikartikel angeboten. Ein Interessent wurde auf eine Online-Verkaufsplattform gelockt und traf sich mit den Betrügern in Poppenbüttel, wo sie ihm vermeintlich neue Mobiltelefone verkauften und dafür einen Kaufpreis erhielten. Die Tatzeit war am 03.04.2024 um 10:45 Uhr in Hamburg-Poppenbüttel, Heegbarg. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich am 26.02.2024 um 15:20 Uhr in Hamburg-Harburg, Hannoversche Straße. ... weiter