Sexuelle Belästigung in Hamburg-Billstedt

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

// IN KÜRZE
Am Dienstagnachmittag wurde eine 21-Jährige im Hamburger Stadtteil Billstedt von einem noch Unbekannten sexuell bedrängt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Frau wurde von hinten attackiert und unsittlich berührt, konnte sich jedoch befreien. Der Täter flüchtete zu Fuß und konnte bisher nicht gefasst werden. Die Geschädigte erlitt oberflächliche Verletzungen, benötigte jedoch keine medizinische Versorgung. Die Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein, jedoch ohne Erfolg.

| Quelle:

Tatzeit: 25.06.2024, 16:39 Uhr

Ort: Hamburg-Billstedt, Lietbargredder

Tatzeit: 25.06.2024, 16:39 Uhr. Tatort: Lietbargredder in Hamburg-Billstedt. Eine 21-Jährige wurde am Dienstagnachmittag von einem Unbekannten sexuell bedrängt und verletzt. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Laut den bisherigen Erkenntnissen war die junge Frau auf dem Lietbargredder unterwegs, als sie plötzlich von hinten angegriffen und unsittlich berührt wurde. Der Täter ließ von ihr ab und flüchtete zu Fuß über die Große Holl in Richtung Kandinskyallee. Die Geschädigte erlitt oberflächliche Verletzungen, benötigte jedoch keine medizinische Versorgung.

Symbolbild: Streifenwagen der Hamburger Polizei

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen blieb erfolglos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Circa 160 cm groß, kräftige Statur, südländisches Erscheinungsbild, gebräunte Haut, dunkle kurze Haare, auffällig "volle" Lippen. Er trug eine graue ZipJacke mit Kapuze, eine dunkle lange Hose, dunkle Schuhe und führte einen schwarzen Rucksack mit sich.

Die Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt für Sexualdelikte (LKA 42) geführt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Polizeisprecher Sören Zimbal betont die Wichtigkeit von Zeugenaussagen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung des Falls.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Polizei Hamburg



Row Zero

Der Podcast "Rammstein - Row Zero" von NDR und SZ beleuchtet die dunklen Machenschaften des Rammstein-Sängers Till Lindemann. Junge Frauen wurden in die "Row Zero" eingeladen, um dem Star sexuell zu dienen. Doch wo beginnt Machtmissbrauch und hat Lindemann dabei Grenzen überschritten? Der Podcast erzählt die bewegenden Geschichten der betroffenen Frauen und wirft wichtige Fragen auf.