"Georgische Diebe auf frischer Tat festgenommen

Opfer verfolgt Täter bis zur Festnahme"

// IN KÜRZE
Am Ostermontag haben zwei Georgier einen Mann in einem Restaurant in Hamburg-Billstedt bestohlen. Die Täter wurden im Zuge einer Fahndung festgenommen und müssen sich nun vor einem Haftrichter verantworten. Der Geschädigte hatte den Diebstahl bemerkt und versuchte, die Täter zu verfolgen, jedoch konnten sie in ein Auto flüchten. Die Polizei konnte sie später stellen und das gestohlene Geld sicherstellen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die beiden Tatverdächtigen.

| Quelle:

Tatzeit: 01.04.2024, 12:43 Uhr

Ort: Hamburg-Billstedt, Möllner Landstraße

Streifenwagen der Polizei Hamburg (Symbolbild)

Tatzeit: 01.04.2024, 12:43 UhrTatort: Hamburg-Billstedt, Möllner LandstraßeAm Ostermontag wurden zwei Georgier im Alter von 37 und 42 Jahren dabei erwischt, wie sie einen Mann in einem Restaurant bestohlen haben. Die beiden Verdächtigen wurden im Zuge einer Fahndung vorläufig festgenommen und müssen sich nun vor einem Haftrichter verantworten.Der 36-jährige Geschädigte befand sich zum Zeitpunkt der Tat mit einem Bekannten in einem Billstedter Restaurant, als er bemerkte, dass ein Mann hinter ihm in seine Jackentasche griff. Dabei erbeutete der Dieb einen höheren dreistelligen Geldbetrag.Als die Täter das Lokal mit einem Begleiter verließen, wurde der 36-Jährige auf sie aufmerksam und beobachtete, wie sie in ein geparktes Auto stiegen. Der Bestohlene versuchte noch, die beiden Männer an der Abfahrt zu hindern, wurde jedoch durch ihre Gegenwehr daran gehindert.Der Geschädigte wandte sich daraufhin an einen Polizeibeamten in der Nähe des Restaurants, woraufhin eine Sofortfahndung mit zehn Funkstreifenwagenbesatzungen und einem Diensthundeführer eingeleitet wurde. Das Fahrzeug der Täter wurde in der Litzowstraße in Hamburg-Wandsbek von einer Streifenwagenbesatzung entdeckt.Die Verdächtigen ignorierten die Haltesignale und flüchteten weiter, wobei sie unter anderem eine rote Ampel missachteten und in den Gegenverkehr fuhren. Schließlich verließen sie das Auto und versuchten zu Fuß zu entkommen. Die Polizei konnte sie jedoch nach kurzer Verfolgung einholen und vorläufig festnehmen. Anschließend wurden sie zum Polizeikommissariat 37 gebracht.Der Kriminaldauerdienst des LKA übernahm die weiteren Ermittlungen und ordnete eine erkennungsdienstliche Behandlung für die beiden Georgier an. Außerdem stellte die Polizei das Fahrzeug der Täter, einen Fiat Punto, sowie eine geringe Menge Marihuana sicher.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Polizei Hamburg



Polizei fasst drei Verdächtige

Am Donnerstagabend wurden in Hamburg-Marienthal drei Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, einen Einbruchsdiebstahl in einer Schule begangen zu haben. Die zivilen Einsatzkräfte des Polizeikommissariats 38 beobachteten die Verdächtigen dabei, wie sie fluchtartig das Schulgelände verließen und zu einem wartenden Mann in ein Auto stiegen. Das Landeskriminalamt (LKA 152) führt nun die weiteren Ermittlungen.