Mann meldet Drogenkonsum in S-Bahn

23-jähriger Deutsch verhaftet

// IN KÜRZE
Am späten Abend meldete ein Mann der Bundespolizei, dass in einer S-Bahn am Bahnhof Altona Drogen konsumiert wurden. Eine Streife kontrollierte die Bahn und stellte fest, dass ein 23-jähriger Deutscher gesucht wurde. Ihm wird vorgeworfen, seine Lebensgefährtin verletzt zu haben. Er wurde verhaftet und in die Untersuchungshaftanstalt gebracht. Weitere Informationen sind bei der Pressestelle der Bundespolizeiinspektion Hamburg erhältlich.

| Quelle:

Zugang zum Bahnhof Altona (Symbolbild)

Am 16.05.2024 um 00:33 Uhr wurde der Bundespolizei gemeldet, dass in einer stehenden S-Bahn im Bahnhof Altona unbekannte Substanzen konsumiert wurden. Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte daraufhin die betroffene Bahn und stellte bei der Überprüfung der Personalien eines Zeugen fest, dass gegen den 23-jährigen Deutschen ein Untersuchungshaftbefehl des Landgerichts Hamburg vorlag. Der Beschuldigte soll unter anderem seine Lebensgefährtin schwer verletzt haben. Er wurde dem Bundespolizeirevier Altona überstellt und nach Abschluss der Maßnahmen in die Untersuchungshaftanstalt gebracht. Bitte wenden Sie sich bei weiteren Informationen direkt an die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Hamburg.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Bundespolizei Hamburg



Vier Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Am Samstagabend wurden in Hamburg-Kleiner Grasbrook vier albanische Männer vorläufig festgenommen, nachdem sie sich unerlaubt Zutritt zu Lagerhallen eines Hafenbetriebes verschafft hatten. Die Polizei und der Zoll waren alarmiert worden und konnten die Tatverdächtigen vor Ort stellen. Bei der Durchsuchung der Lagerräume wurden Beweismittel gefunden und sichergestellt.