Jan Peters (58) übernimmt Amt"

"Hamburgs Feuerwehr bekommt neuen Leitenden Branddirektor

// IN KÜRZE
Am 21.03.2024 wurde Herr Jan Peters (58) zum Leitenden Branddirektor der Feuerwehr Hamburg ernannt. Er war zuvor als kommissarischer stellvertretender Amtsleiter tätig und wurde nun offiziell bestätigt. Peters ist seit seiner Jugend bei der Feuerwehr und hat durch verschiedene Funktionen umfangreiche Erfahrungen gesammelt, insbesondere im Bereich Rettungstaucher und Notarztunterstützung. Diese Expertise kommt ihm nun bei seiner neuen Position zugute.

| Quelle:

Am Donnerstag, den 21.03.2024 ist Herr Jan Peters (58) zum Leitenden Branddirektor ernannt worden.

Am Donnerstag, den 21.03.2024 wurde Herr Jan Peters (58) zum Leitenden Branddirektor der Feuerwehr Hamburg ernannt. Zuvor war er bereits im Jahr 2023 als kommissarischer stellvertretender Amtsleiter tätig und konnte sich nun in dieser Funktion beweisen. Jan Peters ist seit seiner Jugend eng mit der Feuerwehr verbunden und trat bereits im Alter von 12 Jahren in die Jugendfeuerwehr Bramfeld ein. Seine Karriere begann er 1987 im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst und konnte durch verschiedene Positionen in den Bereichen Rettungstaucher und besondere rettungsdienstliche Fortbildung wertvolle Erfahrungen sammeln.

Symbolbild: Rettungswache der Feuerwehr Hamburg

Diese vielfältigen Erfahrungen ermöglichten ihm auch weitere Karriereschritte, wie zum Beispiel in den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst, wo er als Wachabteilungsführer an verschiedenen Feuer- und Rettungswachen sowie als Lagedienstführer in der Rettungsleitstelle tätig war. Durch die besondere Weiterbildung für die Spezialeinsatzgruppe Schiffsicherung konnte er schließlich in den höheren Dienst aufsteigen und wurde zum Leiter dieser Gruppe ernannt. Auch andere wichtige Aufgaben, wie die Leitung der speziellen Technik- und Umweltschutzwache oder die Verantwortung für die Feuer- und Rettungswachen bei Großereignissen wie Olympia, OSZE und G20, hat er erfolgreich gemeistert.

Insgesamt kann Jan Peters auf einen sehr abwechslungsreichen Lebenslauf bei der Feuerwehr Hamburg zurückblicken. Seine umfassende Expertise und Erfahrung machen ihn zu einem idealen stellvertretenden Amtsleiter. Wir sind überzeugt, dass er in dieser Position eine wichtige Rolle für die Sicherheit und den Schutz der Bürgerinnen und Bürger Hamburgs einnehmen wird.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Feuerwehr Hamburg



Vier Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Am Samstagabend wurden in Hamburg-Kleiner Grasbrook vier albanische Männer vorläufig festgenommen, nachdem sie sich unerlaubt Zutritt zu Lagerhallen eines Hafenbetriebes verschafft hatten. Die Polizei und der Zoll waren alarmiert worden und konnten die Tatverdächtigen vor Ort stellen. Bei der Durchsuchung der Lagerräume wurden Beweismittel gefunden und sichergestellt.