Feuerwehr Hamburg bereit für sichere EURO 2024

// IN KÜRZE
Die Feuerwehr Hamburg ist aktiv an den Sicherheits- und Mobilitätsplanungen für die Fußball-Europameisterschaft 2024 beteiligt. Gemeinsam mit anderen Ämtern und Behörden wurde ein Einsatzkonzept entwickelt, um eine sichere EM zu gewährleisten. In Hamburg finden fünf Spiele im Volksparkstadion statt, außerdem wird eine Fan Zone auf dem Heiligengeistfeld mit einer Maximalkapazität von 50.000 organisiert. Die Vorbereitungen laufen zielgerichtet und konsequent, um eine erfolgreiche Europameisterschaft in Hamburg zu ermöglichen.

| Quelle:

Feuerwehr Hamburg, 10.06.2024

Die Feuerwehr Hamburg ist seit Beginn eng in die Sicherheits- und Mobilitätsplanungen der Host City Hamburg eingebunden. Gemeinsam mit zahlreichen Ämtern und Behörden wurde konsequent an einem sicheren Ablauf der Europameisterschaft gearbeitet. Eine eigens eingerichtete Projektgruppe sorgte dabei für die Abstimmung der Einsatz- und Sicherheitskonzepte für das Volksparkstadion und die FAN ZONE.

Insgesamt werden in Hamburg fünf Spiele ausgetragen, darunter ein Viertelfinalspiel, sowie eine Fan Zone mit Public-Viewing auf dem Heiligengeistfeld. Die maximale Kapazität der Fan Zone beträgt 10.000 Besucher, zuzüglich einer Football Arena für weitere 1.000 Fans. Der angrenzende Public-Viewing-Bereich bietet Platz für bis zu 40.000 Besucher und wird an insgesamt 15 Spieltagen geöffnet sein.

Die nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr der Stadt Hamburg, bestehend aus Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr, Hilfsorganisationen wie DRK, ASB, Malteser, Johanniter und DLRG, sowie Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und Bundeswehr, hat sich bestens auf die Spieltage vorbereitet. Zusätzliche Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes und eine Dienstplanumstellung bei der Berufsfeuerwehr sorgen für eine verstärkte Präsenz im Brand- und Katastrophenschutz. Auch ehrenamtliche Einsatzkräfte stehen bereit, um im Ernstfall unterstützend tätig zu werden.

Die Koordinierung aller Einsatzmaßnahmen im Zusammenhang mit der EURO 2024 liegt in den Händen des Führungsstabs der Feuerwehr Hamburg. Dieser wird bei Bedarf auch auf weitere ehrenamtliche Einsatzkräfte zurückgreifen. Die Feuerwehr ist somit bestens gerüstet, um einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Europameisterschaft in Hamburg zu gewährleisten.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Feuerwehr Hamburg



Junge Frau weint vor Schreck!

Am 14.06.2024 wurde die Bundespolizei in Hamburg über eine sexuelle Belästigung in einem ICE informiert. Der Täter (m.77) hatte sich während der Fahrt von Frankfurt(Main) nach Hamburg neben eine junge Frau (w.18) gesetzt, ihre Hand ergriffen und sein Bein an ihrem gerieben. Die Geschädigte war sichtlich verstört und musste von Polizisten getröstet werden. Der Täter wurde am Hamburger Hauptbahnhof festgenommen.