"Feuerwehreinsatz am Osterstrand von Blankenese

40 Einsatzkräfte sorgen für sicheres Osterfeuer"

// IN KÜRZE
Am 30.03.2024 sorgten insgesamt 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des ASB dafür, dass das Osterfeuer am Strand von Blankenese sicher entzündet werden konnte. Die Freiwilligen Feuerwehren aus verschiedenen Stadtteilen sicherten die Feuer landseitig ab, während das Löschboot "Branddirektor Westphal" für die wasserseitige Sicherheit sorgte. Aufgrund eines Einsatzes verzögerte sich das Entzünden um eine halbe Stunde. Letztendlich wurden alle vier Holzstapel erfolgreich entzündet und das Osterfeuer konnte stattfinden.

| Quelle:

Am 30.03.2024 konnten 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen und Berufsfeuerwehr sowie 40 Einsatzkräfte Sanitätsdienst des ASB ein sicheres Osterfeuer am Strand von Blankenese gewährleisten.

Mitglieder der Feuerwehr Hamburg vor dem Löschboot Branddirektor Westphal (Symbolfoto: Feuerwehr HH)

Am 30.03.2024 fand am Strand von Blankenese ein großes Osterfeuer statt, das dank der Hilfe von insgesamt 40 freiwilligen und beruflichen Feuerwehrleuten sowie 40 Sanitätern des ASB sicher abgebrannt werden konnte. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Blankenese, Altona, Nienstedten und Osdorf waren für die Absicherung des Festes zuständig. Nachdem die vier Holzstapel vom Veranstalter abgenommen wurden, konnte das traditionelle Mittelmast-Osterfeuer entzündet werden. Aufgrund eines unvorhergesehenen Einsatzes des Löschbootes "Branddirektor Westphal" verspätete sich die Entzündung um eine halbe Stunde. Das Löschboot ist jedoch eine wichtige Komponente für die Sicherheit des Feuers vom Wasser aus. Als das Boot zurückkehrte, wurde um 19.34 Uhr das Feuer Nummer 3 in der Nähe der "Möllers Treppe" entfacht, gefolgt von Feuer 4 um 19.51 Uhr bei "Rutsch", Feuer 2 um 20.27 Uhr am westlichen Jollenhafen und schließlich um 21.12 Uhr Feuer 1 am östlichen Jollenhafen Mühlenberg. Die Feuerwehr Hamburg musste außerdem drei ungenehmigte kleinere Nebenfeuer auf Anfrage des Bezirksamtes Altona und der Hamburger Polizei löschen. Der Sanitätsdienst des ASB war ebenfalls im Einsatz und meldete 16 Einsätze, die jedoch nicht direkt mit den Feuern in Zusammenhang standen. Drei Personen wurden vom ASB und MHD ins Krankenhaus gebracht. Um 23.45 Uhr endete der Einsatz für die Feuerwehr Hamburg und wir hoffen, dass Sie ein schönes Osterfest hatten.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Feuerwehr Hamburg



Polizei fasst drei Verdächtige

Am Donnerstagabend wurden in Hamburg-Marienthal drei Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, einen Einbruchsdiebstahl in einer Schule begangen zu haben. Die zivilen Einsatzkräfte des Polizeikommissariats 38 beobachteten die Verdächtigen dabei, wie sie fluchtartig das Schulgelände verließen und zu einem wartenden Mann in ein Auto stiegen. Das Landeskriminalamt (LKA 152) führt nun die weiteren Ermittlungen.