Deutscher Reisender von Bundespolizei gestoppt

Haftbefehl wegen Unfallflucht

// IN KÜRZE
Ein 49-jähriger deutscher Staatsangehöriger wurde bei seiner Ausreisekontrolle in Hamburg von der Bundespolizei festgenommen. Es stellte sich heraus, dass er per Haftbefehl wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort gesucht wurde. Er musste eine Geldstrafe von 690 Euro zahlen oder alternativ 20 Tage Ersatzfreiheitsstrafe absitzen. Nachdem er das Geld am Automaten abgehoben hatte, konnte er die Strafe bezahlen und wurde anschließend entlassen.

| Quelle:

Am Freitagvormittag um 10:30 Uhr wurde ein 49-jähriger deutscher Staatsangehöriger bei der Ausreisekontrolle am Hamburger Flughafen von der Bundespolizei aufgehalten. Wie sich herausstellte, war er auf dem Weg von Hamburg über Istanbul nach Singapur. Doch die Überprüfung seiner Personalien durch die Beamten ergab eine überraschende Tatsache: Der Mann wurde seit April 2022 per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Hamburg gesucht.

Symbolbild: Öffentliche Geldautomaten auf dem Dom

Der Grund für den Haftbefehl war ein Vorfall, bei dem der Mann unerlaubt vom Unfallort entfernt war. Dafür sollte er eine Geldstrafe von insgesamt 600 Euro zahlen. Alternativ standen 20 Tage Ersatzfreiheitsstrafe im Raum. Hinzu kamen noch Verfahrenskosten in Höhe von 90 Euro. Da der Mann nicht sofort in der Lage war, die geforderte Summe zu begleichen, musste er zunächst zum Geldautomaten gehen, um das Geld abzuheben.

Letztendlich konnte er jedoch die geforderten 690 Euro aufbringen und wurde daraufhin aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. Leider hatte er dadurch seinen Flug verpasst.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Bundespolizei Flughafen



Mann flüchtet mit gestohlenem Porsche und verursacht Verkehrsunfall

Ein Mann wurde am Mittwochmorgen von der Polizei in Hamburg-Lokstedt vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, einen gestohlenen Porsche gefahren zu haben und hatte sich zuvor einer Verkehrskontrolle entzogen. Dabei verursachte er einen Verkehrsunfall. Die Polizei fiel der hochwertige Pkw auf und gab Haltezeichen, doch der Fahrer beschleunigte und versuchte zu fliehen. Letztendlich führte sein Fluchtweg in eine Sackgasse.