"Griechischer Staatsangehöriger wegen Verstoß gegen Abgabenordnung festgenommen"

// IN KÜRZE
Ein 54-jähriger Grieche wurde am Dienstag am Hamburg Airport von der Bundespolizei kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er per Haftbefehl gesucht wurde, da er eine Geldstrafe von 70 Tagessätzen nicht gezahlt hatte. Die Kosten wurden schließlich von seinen Söhnen bei der Polizeiinspektion Delmenhorst beglichen, wodurch der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen werden konnte.

| Quelle:

Logo des Hamburg Airport

Am Dienstag um 13:00 Uhr wurde am Hamburg Airport ein 54-jähriger Mann aus Thessaloniki von der Bundespolizei kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er seit November 2023 per Haftbefehl gesucht wurde, ausgestellt von der Staatsanwaltschaft Oldenburg. Der Vorwurf: Verstoß gegen die Abgabenordnung.

Der Haftbefehl forderte entweder eine Geldstrafe von insgesamt 2.185 Euro oder 70 Tage Ersatzfreiheitsstrafe. Zusätzlich kamen Verfahrenskosten in Höhe von 85 Euro hinzu. Da der Mann das geforderte Geld nicht aufbringen konnte, mussten seine Söhne einspringen und zahlten den Gesamtbetrag bei der Polizeiinspektion Delmenhorst ein.

Nachdem die Zahlung erfolgt war, wurde der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. Es bleibt unklar, welcher konkrete Verstoß gegen die Abgabenordnung ihm vorgeworfen wurde, da dies nicht im Haftbefehl vermerkt war.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Bundespolizei Flughafen



NDR Info Podcast "Synapsen" feiert 100. Folge in der ARD Audiothek

Der NDR Info Podcast "Synapsen" feiert sein 100. Jubiläum und lädt zu einer besonderen Folge ein. Die Podcastmacherinnen geben Einblicke in die Welt des Wissenschaftsjournalismus und betonen die Bedeutung von Vertrauen in wissenschaftliche Arbeit. Der Podcast behandelt Themen von ADHS bis Künstlicher Intelligenz und ist ab dem 17. Mai in der ARD Audiothek verfügbar.