Überfall in Hamburg-Langenbek

Polizei bittet um Hinweise

// IN KÜRZE
Am Samstagabend wurde ein Supermarkt in der Gordonstraße in Hamburg-Langenbek von einem Mann überfallen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Täter bedrohte zunächst zwei Frauen, die den Supermarkt verließen, und forderte sie auf, ihn zum Nebeneingang zu begleiten. Dort drängte er sie und weitere Angestellte in den Markt und flüchtete anschließend mit einer geringen Menge Bargeld.

| Quelle:

Tatzeit: 18.05.2024, 21:07 Uhr

Ort: Hamburg-Langenbek, Gordonstraße

Tatzeit: 18.05.2024, 21:07 Uhr

Tatort: Hamburg-Langenbek, Gordonstraße

Ein Mann bedrohte mehrere Angestellte eines Supermarktes und erbeutete Bargeld - jetzt bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung. Die Ermittlungen leitet das Kriminaldauerdienst des Landeskriminalamts (LKA 26).

Nach aktuellen Erkenntnissen sollen zwei Frauen am Samstagabend von einem Unbekannten bedroht worden sein, als sie den Supermarkt verließen und zur Bushaltestelle gehen wollten. Der Täter forderte sie unter Vorhalt eines Pfeffersprays auf, mit ihm zum Nebeneingang des Supermarktes zu gehen.

Dort angekommen, drängte der Täter die Frauen in den Markt und bedrohte weitere Angestellte vor Ort, um an Bargeld zu kommen. Währenddessen versuchte ein 60-jähriger Mitarbeiter, den Täter zu überwältigen. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der der Täter sein Pfefferspray einsetzte. Anschließend flüchtete er mit einer geringen vierstelligen Summe in unbekannte Richtung. Zwei Mitarbeiter wurden durch das Pfefferspray leicht verletzt.

Die Fahndungsmaßnahmen der alarmierten Polizeikräfte blieben bisher erfolglos. Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: ca. 24 Jahre alt, etwa 180 cm groß, dickliche Statur, kurze blonde Haare, blaue Augen, auffällig schlechte Zähne. Zum Tatzeitpunkt trug er dunkle Kleidung, weiße Turnschuhe und ein dunkles Tuch, das sein Gesicht teilweise bedeckte. Außerdem hatte er Einmalhandschuhe an und führte eine weiße Tüte mit sich.

Die Ermittlungen werden nun vom zuständigen Raubdezernat der Region Harburg (LKA 184) übernommen und dauern an. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Polizei Hamburg



Polizei bittet um Hinweise

Am gestrigen Abend wurde in Hamburg-St. Georg ein 80-jähriger Mann überfallen und sein Auto gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Senior wurde von einer männlichen Person am Auto angegriffen und zu Boden gestoßen. Zwei weitere Männer kamen hinzu und traktierten ihn mit Tritten, bevor sie den Autoschlüssel stahlen.