"Dreiste Überfallversuch auf Barmbeker Kiosk

Polizei bittet um Hinweise"

// IN KÜRZE
Gestern Abend versuchten drei maskierte Männer einen Kiosk in Hamburg-Barmbek-Nord zu überfallen. Sie forderten unter Vorhalt eines Messers die Tageseinnahmen, flüchteten jedoch ohne Beute, als der Angestellte auf die Videoüberwachung hinwies. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und hat Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

| Quelle:

Tatzeit: 24.04.2024, 19:10 Uhr

Ort: Hamburg-Barmbek-Nord, Steilshooper Straße

Tatzeit: 24.04.2024, 19:10 Uhr. Tatort: Hamburg-Barmbek-Nord, Steilshooper Straße. Gestern Abend haben drei maskierte Männer versucht, einen Kiosk in Barmbek zu überfallen. Die Täter konnten jedoch ohne Beute entkommen. Die Polizei bittet dringend um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Kiosk in Hamburg (Symbolbild)

Den Erkenntnissen des zuständigen Raubdezernates (LKA 144) zufolge betraten die drei Männer, geschätzt zwischen 18 und 20 Jahren alt, den Kiosk und forderten unter Vorhalt eines Messers den 41-jährigen Mitarbeiter auf, ihnen die Tageseinnahmen auszuhändigen. Als dieser auf die Videoüberwachung hinwies, ergriffen die Täter die Flucht ohne Beute in unbekannte Richtung.

Polizeihubschrauber im Flug (Symbolbild: Polizei Mettmann)

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber "Libelle 2" blieben erfolglos. Eine der Täter trug eine dunkle Daunenjacke, eine graue Jogginghose und dunkle Schuhe, eine weitere war mit einer dunklen Jacke und Hose bekleidet.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) führte zunächst die Ermittlungen am Tatort durch, welche nun vom LKA 144 übernommen wurden. Zeuginnen und Zeugen, die gestern Abend verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Polizei-Pressesprecher Sören Zimbal gibt Folgendes bekannt: "Wir sind dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, um die Täter schnellstmöglich zu finden und weitere Überfälle zu verhindern."


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Polizei Hamburg



Vier Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Am Samstagabend wurden in Hamburg-Kleiner Grasbrook vier albanische Männer vorläufig festgenommen, nachdem sie sich unerlaubt Zutritt zu Lagerhallen eines Hafenbetriebes verschafft hatten. Die Polizei und der Zoll waren alarmiert worden und konnten die Tatverdächtigen vor Ort stellen. Bei der Durchsuchung der Lagerräume wurden Beweismittel gefunden und sichergestellt.