Polizei Hamburg ehrt Pastor Patrick Klein zum 27. Ehrenkommissar

// IN KÜRZE
Heute fand der traditionelle Jahresempfang der Polizei Hamburg statt, bei dem Pastor Patrick Klein zum Ehrenkommissar ernannt wurde. Diese Auszeichnung wird seit 1975 an Persönlichkeiten verliehen, die die Polizei durch ihr Engagement unterstützen. Pastor Klein ist bereits der 27. Ehrenkommissar und hat sich durch seine Arbeit als Polizeiseelsorger einen Namen gemacht. Nach seinem Theologiestudium in Kiel war er in verschiedenen Gemeinden tätig und kam im Jahr 2011 als Pastor zur Hauptkirche St. Jacobi nach Hamburg.

| Quelle:

© Polizei Hamburg Ehrenkommissar Patrick Klein

Die Polizei Hamburg hat heute gemeinsam mit dem Polizeiverein Hamburg e.V. den traditionellen Jahresempfang veranstaltet und dabei Pastor Patrick Klein zum Ehrenkommissar ernannt. Dieser Titel wird seit 1975 an Persönlichkeiten verliehen, die die Polizei Hamburg durch ihr Engagement und Wirken besonders unterstützen. Zu diesen herausragenden Menschen zählt zweifellos Pastor und Polizeiseelsorger Patrick Klein, der nun zum 27. Ehrenkommissar ernannt wurde.

Nach seinem Theologiestudium in Kiel arbeitete Herr Klein in verschiedenen Funktionen und Kirchengemeinden, bis er schließlich 2011 als Pastor zur Hauptkirche St. Jacobi in Hamburg kam. Dort erhielt er erste Einblicke in die polizeiliche Arbeit durch den damaligen Polizeiseelsorger Frank Rutkowsky. Als dieser 2015 in den Ruhestand ging, konnte Herr Klein nahtlos seine Aufgabe als Pastor der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland übernehmen und ist seitdem für die Polizei Hamburg tätig.

Herr Klein begleitet regelmäßig Großeinsätze und steht den Mitarbeitenden der Hamburger Polizei dabei mit einem offenen Ohr zur Seite. Auch in der Einzelseelsorge ist er für alle Bediensteten jederzeit vertraulich ansprechbar. Dass immer mehr Personen dieses Angebot nutzen, zeigt das Vertrauen, das die Polizei Hamburg zu Pastor Klein hat. Diese gegenseitige Wertschätzung spiegelt sich auch in Herrn Kleins Bezeichnung der Polizei Hamburg als seine "Familie" wider.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von Polizei Hamburg



Vier Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Am Samstagabend wurden in Hamburg-Kleiner Grasbrook vier albanische Männer vorläufig festgenommen, nachdem sie sich unerlaubt Zutritt zu Lagerhallen eines Hafenbetriebes verschafft hatten. Die Polizei und der Zoll waren alarmiert worden und konnten die Tatverdächtigen vor Ort stellen. Bei der Durchsuchung der Lagerräume wurden Beweismittel gefunden und sichergestellt.