Aina Clotet gewinnt beste Hauptdarstellerin-Auszeichnung beim Serienfestival "Cannes Series"

// IN KÜRZE
Aina Clotet wurde beim Serienfestival "Cannes Series" für ihre Rolle in der Serie "Barcelona for Beginners" als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Die achtteilige Serie erzählt von einer Familie, die nach Barcelona zieht und mit einem tragischen Ereignis konfrontiert wird. Aina Clotet war nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Drehbuchautorin und Regisseurin beteiligt. Die Serie ist eine Koproduktion des NDR, SWR und WDR und kann ab dem 21. Juni in der ARD Mediathek angesehen werden. Bereits 2023 erhielt sie den Prix Europa.

| Quelle:

© NDR/funicular films/ Kiku Piol

Bei den renommierten "Cannes Series" wurde Aina Clotet für ihre Rolle in der internationalen Koproduktion "Barcelona for Beginners" (Originaltitel: "This is not Sweden") als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Die spanische Schauspielerin war nicht nur vor der Kamera zu sehen, sondern auch für das Drehbuch und die Regie verantwortlich. Die achtteilige Serie, die vom NDR, SWR und WDR produziert wurde, erzählt auf humorvolle Weise von einer Familie, die in Barcelona ein neues Leben beginnt, aber mit tiefverborgenen Ängsten konfrontiert wird, als ein tragisches Ereignis in ihrer Nachbarschaft passiert.

Die Preisverleihung fand am 10. April statt. Die Mini-Serie wurde bereits 2023 mit dem Prix Europa ausgezeichnet und ist ab dem 21. Juni unter dem Titel "Barcelona for Beginners - Familie und andere Katastrophen" in der ARD Mediathek zu sehen. Die Produktion entstand im Rahmen der FabFiction-Initiative, die von NDR, SWR und WDR ins Leben gerufen wurde, um modern erzählte europäische Serien für die Streamer-Generation der ARD-Mediathek anzubieten.

Das Drehbuch zur Serie haben Valentina Viso und Dani Gonzáles geschrieben, während die Regie von Aina Clotet, Mar Coll und anderen übernommen wurde. Produziert wurde die Serie von den spanischen Firmen Funicula Films und Nanouk Films sowie der schwedischen Anagram Films für die öffentlich-rechtlichen Sender RTVE (Spanien), TV3 (Spanien/Katalonien), NDR, SVT (Schweden) und YLE (Finnland). Die Produzent*innen sind Marta Baldó, Aina Clotet, Marc Clotet, Jan Andreu, Sergi Cameron und Bonaventura Durall. Die Redaktion beim NDR hatte Sabine Holtgreve inne. Das Projekt wurde unter anderem durch das MEDIA-Programm der Europäischen Union gefördert.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen

Mehr von NDR Norddeutscher Rundfunk



NDR Info Podcast "Synapsen" feiert 100. Folge in der ARD Audiothek

Der NDR Info Podcast "Synapsen" feiert sein 100. Jubiläum und lädt zu einer besonderen Folge ein. Die Podcastmacherinnen geben Einblicke in die Welt des Wissenschaftsjournalismus und betonen die Bedeutung von Vertrauen in wissenschaftliche Arbeit. Der Podcast behandelt Themen von ADHS bis Künstlicher Intelligenz und ist ab dem 17. Mai in der ARD Audiothek verfügbar.