LPI-J: Aufwendige Ermittlungen, Akribie und ein wenig Kommissar Zufall führen zum Erfolg

// IN KÜRZE
Die Weimarer Polizei konnte am Montagabend einen großen Drogenschmuggel aufdecken, dank der Aufmerksamkeit eines Postmitarbeiters. Dieser verweigerte die Auslieferung eines verdächtigen Pakets aufgrund eines starken Geruchs und informierte die Behörden. Im Paket befanden sich 18 Kilogramm Cannabiskonzentrat. Der Empfänger hatte versucht, das Paket persönlich abzuholen, bevor es zugestellt wurde.

| Quelle: Landespolizeiinspektion Jena

© geffnetes Paket mit Betubungsmitteln

Am Montagabend gelang der Weimarer Polizei und Kripo ein großer Erfolg. Dank einer aufmerksamen Postzustellfirma und einem blickigen Mitarbeiter konnte ein verdächtiges Paket entdeckt werden. Dieses sollte eigentlich zugestellt werden, doch der vermeintliche Empfänger wollte es sofort persönlich abholen. Der Mitarbeiter bemerkte jedoch einen starken Geruch aus dem Paket und informierte die Polizei. Bei genauerer Untersuchung stellte sich heraus, dass sich darin 18 Kilogramm Cannabis befanden. Die Polizei reagierte umgehend und nahm am Dienstag operative Maßnahmen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Erfurt vor. Dabei kam auch eine polizeibekannte Person ins Spiel, gegen die bereits ermittelt wurde. Mit der Festnahme von drei Tatverdächtigen im Alter zwischen 23 und 45 Jahren sowie dem Fund von weiteren Betäubungsmitteln, einer Schreckschusswaffe und Bargeld konnte der Fall erfolgreich abgeschlossen werden. Am Mittwoch wurden die Verdächtigen dem Erfurter Amtsgericht vorgeführt. Während der 23-Jährige in Untersuchungshaft kam, wurde der 45-Jährige vorerst unter Auflagen freigelassen. Gegen den 38-Jährigen erging ebenfalls ein Haftbefehl.


Automatisch generierte Meldung (KI). | Originalmeldung aufrufen


Mann flüchtet mit gestohlenem Porsche und verursacht Verkehrsunfall

Ein Mann wurde am Mittwochmorgen von der Polizei in Hamburg-Lokstedt vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, einen gestohlenen Porsche gefahren zu haben und hatte sich zuvor einer Verkehrskontrolle entzogen. Dabei verursachte er einen Verkehrsunfall. Die Polizei fiel der hochwertige Pkw auf und gab Haltezeichen, doch der Fahrer beschleunigte und versuchte zu fliehen. Letztendlich führte sein Fluchtweg in eine Sackgasse.